Sie befinden sich hier: Startseite  » Aktivitäten

Aktivitäten und Termine

Videos und Podcasts

Im Rahmen von Projekten im Bereich Musik- und Theaterpädagogik sowie der Landesgartenschau Ingolstadt entstanden einige Videos und Podcasts. Schaut mal rein!

Video

Rückblick „Tag der offenen Tür“ vom 13. Mai 2022

Textuelle Beschreibung öffnen

Film „Der Märchenkiller“

aus der Übung Theaterpädagogik in der FA 1b

Textuelle Beschreibung öffnen

Video „This is me“

aus der Übung Stimmbildung in den FA 1-Klassen

Textuelle Beschreibung öffnen

Kurzfilm

„Was ist Freiheit“

Textuelle Beschreibung öffnen

Podcast

Meine Zukunft – mein Leben. Ich werde Erzieher*in!

Textuelle Beschreibung öffnen

Podcast

Unsere Arbeitswelt der Zukunft – ein Visionär verändert alles

Textuelle Beschreibung öffnen

Weitere Projekte und Highlights

Bei uns bewegt sich was! Mehr Beiträge gibt's auf Facebook und Instagram.

Kennenlernen... war bei unserer Praxisbörse Ende Februar angesagt.

Hier stellten Träger und Einrichtungen der Region ihre Konzepte vor und luden zum intensiven Austausch zwischen den Ansprechpartner*innen und unseren Studierenden ein.

Während Jahr 1 und 2 der Erzieher-Ausbildung sind einige Blockpraktika vorgesehen. Im 3. Jahr, dem sogenannten Anerkennungsjahr, geht es ins ganzjährige Berufspraktikum.

Gut, wenn man sich dann bereits "kennt".

Praxisbörse an der Fachakademie für Sozialpädagogik Ingolstadt im bfz

 

Praxisbörse an der Fachakademie für Sozialpädagogik Ingolstadt im bfz

 

Praxisbörse an der Fachakademie für Sozialpädagogik Ingolstadt im bfz

 

Praxisbörse an der Fachakademie für Sozialpädagogik Ingolstadt im bfz

 

Praxisbörse an der Fachakademie für Sozialpädagogik Ingolstadt im bfz

 

Vielen Dank an alle Beteiligten fürs Dabei-Sein. Das ruft nach einer Wiederholung!

 

Der Mensch denkt in Bildern. Visualisierung macht ein schnelleres Be-Greifen möglich. Wird das Kognitive mit Emotionalem gekoppelt, steigt die Merkfähigkeit enorm.

Um das komplexe Thema "Gruppendynamiken" im Fach Praxis- und Methodenlehre mit Gesprächsführung (PML-G) eingängig darzustellen, legten unsere kreativen Köpfe mit unterschiedlichen Materialien Bilder für die Mitstudierenden:

  1. Welche Rollen gibt es in einer Gruppe, was sind typische Verhaltensweisen?
  2. Wie entwickelt sich eine Gruppe? Wie viele und welche Phasen sind typisch?
Thema Gruppe im Fach PMLG

Typische Rollen in einer Gruppe

Thema Gruppe im Fach PMLG

Die verschiedenen Gruppenphasen - 1. Orientierungsphase

Thema Gruppe im Fach PMLG

2. Machtkampfphase

Thema Gruppe im Fach PMLG

3. Vertrautheitsphase

Thema Gruppe im Fach PMLG

4. Differenzierungsphase - 5. Trennungsphase

 

Mit diesen Bildern im Kopf lässt sich das Thema viel leichter lernen.

Unsere diesjährige Weihnachts-Spendenaktion hat 490,- Euro eingebracht.

Diesen Betrag durften die Schulvertreterinnen Melisa K. und Anna T. in Form von Einkaufsgutscheinen an die Beratungsstelle für Schwangerschaftsfragen des Sozialdienstes Katholischer Frauen in Ingolstadt übergeben. Frau Hämmerl und Frau Schmidt vom SKF Ingolstadt freuen sich sehr, betroffenen Familien so zu Weihnachten eine kleine Freude bereiten zu können.

Ein HERZLICHES DANKESCHÖN den Beteiligten aus allen Klassen und dem Lehrerkollegium für Eure Herzens-Spenden!!!
 

Unsere diesjährige Weihnachts-Spendenaktion hat 490,- Euro eingebracht. Diesen Betrag durften die Schulvertreterinnen in Form von Einkaufsgutscheinen an die Beratungsstelle für Schwangerschaftsfragen des Sozialdienstes Katholischer Frauen übergeben.

 

Unsere diesjährige Weihnachts-Spendenaktion hat 490,- Euro eingebracht. Diesen Betrag durften die Schulvertreterinnen in Form von Einkaufsgutscheinen an die Beratungsstelle für Schwangerschaftsfragen des Sozialdienstes Katholischer Frauen übergeben.

 

Unsere diesjährige Weihnachts-Spendenaktion hat 490,- Euro eingebracht. Diesen Betrag durften die Schulvertreterinnen in Form von Einkaufsgutscheinen an die Beratungsstelle für Schwangerschaftsfragen des Sozialdienstes Katholischer Frauen übergeben.

 

Unsere diesjährige Weihnachts-Spendenaktion hat 490,- Euro eingebracht. Diesen Betrag durften die Schulvertreterinnen in Form von Einkaufsgutscheinen an die Beratungsstelle für Schwangerschaftsfragen des Sozialdienstes Katholischer Frauen übergeben.

 

 

Super spannendes Experiment in den beiden FA 1-Klassen!

Eine Station hatte die Aufgabe, eine Schattenskulptur zu bauen.

Die Umrisse des Schattens wurden auf der mit Papier ausgekleideten Wand abgezeichnet. Nach der Fertigstellung durften die Studierenden das Gebaute mit Getöse einstürzen lassen.

Was die Studierenden aber bis dahin nicht wussten: Nach dem Einsturz sollten sie die Skulptur mit Hilfe des gemalten Umrisses an der Wand wieder exakt nachbauen. Ohhhh... ganz schön knifflig...

Eine Teilgruppe war dabei extra kreativ und baute die Skulptur nicht mit den ursprünglich verwendeten Gegenständen wieder auf, sondern mit Hilfe eines Klassenkameraden, der für den passenden Umriss als Baum umdekoriert wurde.

Schaut selbst:

"Licht und Schatten" in der Übung Lernwerkstatt der FA 1-Klassen

 

"Licht und Schatten" in der Übung Lernwerkstatt der FA 1-Klassen

 

"Licht und Schatten" in der Übung Lernwerkstatt der FA 1-Klassen

 

"Licht und Schatten" in der Übung Lernwerkstatt der FA 1-Klassen

 

 

"Licht und Schatten" in der Übung Lernwerkstatt der FA 1-Klassen

 

"Licht und Schatten" in der Übung Lernwerkstatt der FA 1-Klassen

 

"Licht und Schatten" in der Übung Lernwerkstatt der FA 1-Klassen

 

 

Im Fach Mathematisch-naturwissenschaftliche Bildung waren unsere Studierenden im ersten Jahr im "Haus im Moos" am Rande von Karlshuld unterwegs.

In zwei Gruppen wurden wir durch die Lernbereiche "Wiese" und "Wasser/Teich" geführt. Schnell war klar: Dies hier ist eine Oase für mehr Achtsamkeit!

Je tiefer unsere Gruppen ins Geschehen abtauchten, desto klarer wichen die Fahrgeräusche der nahegelegenen Straße dem Vogelgezwitscher in den Bäumen, dem Summen von Fliegen und Insekten, dem Windhauch, der über die Arme streicht, den Sonnenstrahlen auf der Haut…

In zahlreichen Sammel- und Beobachtungsübungen sowie Experimenten fanden wir heraus:

  • Barfuß im noch feuchten kühlen Gras ist ein Genuss
  • Wohin man den Fokus auch richtet, es finden sich überall kleine Wunder
  • Alte Kinderspiele zeigen oft Geheimnisse von Pflanzen auf
  • Es gibt unzählige Blumen-, Kräuter- und Gräserarten auf einer Wiese... und verschiedenste Insekten!
  • Wasserpflanzen verfügen über ein intelligentes Wurzel- und Filtersystem
  • Kaulquappen und Libellenlarven entwickeln sich beide im Wasser
  • Der Torfboden im "Moos" ist ein CO²-Speicher und gutes Brennmaterial
  • ... Pantschen und Spielen macht Spaß, egal in welchem Alter!!

Unser Methoden- und Ideen-Koffer für den "Einsatz am Kind" ist nun noch praller gefüllt. Die Natur hat uns einmal mehr Achtsamkeit und Demut gelehrt.

Hier ein paar Impressionen:

Im Fach Mathematisch-naturwissenschaftliche Bildung waren unsere Studierenden im ersten Jahr im "Haus im Moos" in Karlshuld unterwegs.

 

Im Fach Mathematisch-naturwissenschaftliche Bildung waren unsere Studierenden im ersten Jahr im "Haus im Moos" in Karlshuld unterwegs.

 

Im Fach Mathematisch-naturwissenschaftliche Bildung waren unsere Studierenden im ersten Jahr im "Haus im Moos" in Karlshuld unterwegs.

 

Im Fach Mathematisch-naturwissenschaftliche Bildung waren unsere Studierenden im ersten Jahr im "Haus im Moos" in Karlshuld unterwegs.

 

Im Fach Mathematisch-naturwissenschaftliche Bildung waren unsere Studierenden im ersten Jahr im "Haus im Moos" in Karlshuld unterwegs.

 

Im Fach Mathematisch-naturwissenschaftliche Bildung waren unsere Studierenden im ersten Jahr im "Haus im Moos" in Karlshuld unterwegs.

 

Im Fach Mathematisch-naturwissenschaftliche Bildung waren unsere Studierenden im ersten Jahr im "Haus im Moos" in Karlshuld unterwegs.

 

Im Fach Mathematisch-naturwissenschaftliche Bildung waren unsere Studierenden im ersten Jahr im "Haus im Moos" in Karlshuld unterwegs.

 

Im Fach Mathematisch-naturwissenschaftliche Bildung waren unsere Studierenden im ersten Jahr im "Haus im Moos" in Karlshuld unterwegs.

 

Im Fach Mathematisch-naturwissenschaftliche Bildung waren unsere Studierenden im ersten Jahr im "Haus im Moos" in Karlshuld unterwegs.

 

 

Unsere FA 2 war auf einer inspirierenden Exkursion in Nürnberg - und tauchte dort ins kindliche Forschen, Staunen und Entdecken ein.

Nach dem gemeinsamen Frühstück erforschte die Gruppe den Bereich Natur:

  • Photosynthese spielerisch erkunden
  • Insekten und Reptilien wortwörtlich "hautnah" erleben
Besuch im Kindermuseum Nürnberg

 

Besuch im Kindermuseum Nürnberg

 

Danach ging es ums Thema Plastik:

  • Anfertigung von Schlüsselanhängern, Kreiseln und Linealen aus geschreddertem/geschmolzenem Plastik, mit Hilfe von Edelstahlformen
  • Herstellung von eigener Kosmetik OHNE Mikroplastik
Besuch im Kindermuseum Nürnberg

 

Besuch im Kindermuseum Nürnberg

 

"Hugo" war auch dabei:

Besuch im Kindermuseum Nürnberg

 

Unsere Studierenden sind sich einig:
"Wir hätten zwei Tage im KINDERMUSEUM verbringen können. Jede der Stationen ist unheimlich liebevoll und spannend kreiert - eben nicht nur für Kinder."

Ein wundervoller Tag! 

 

Mehr Eindrücke gibt's auf Instagram!

 

Was macht eigentlich die freiwillige Feuerwehr?

Die FFW aus Manching und Westenhausen, inklusive zweier Studierenden, stellten das breite Aufgabenspektrum vor:

  • Schützen
  • Löschen
  • Bergen
  • Retten

 

Was macht eigentlich die freiwillige Feuerwehr? Die FFW aus Manching und Westenhausen, inklusive zweier Studierenden, stellten das breite Aufgabenspektrum vor. Danach ging es ans Experimentieren.

 

Was macht eigentlich die freiwillige Feuerwehr? Die FFW aus Manching und Westenhausen, inklusive zweier Studierenden, stellten das breite Aufgabenspektrum vor. Danach ging es ans Experimentieren.

 

Nach der Inspizierung des Equipments, einer Einführung in die einzelnen Aufgabengebiete sowie wichtigen Sicherheitshinweisen ging es ans Experimentieren:

  • Wie entzündet man überhaupt (sicher!) ein Feuer?
    ... und wie wird es gelöscht?
  • Welche Materialien brennen wie Zunder?
    ... und welche nicht oder schwer?
  • Wie ist das mit dem Zusammenspiel von Sauerstoff und Flamme? 
    ... und wie kann eine Flamme wandern?

 

Was macht eigentlich die freiwillige Feuerwehr? Die FFW aus Manching und Westenhausen, inklusive zweier Studierenden, stellten das breite Aufgabenspektrum vor. Danach ging es ans Experimentieren.

 

Was macht eigentlich die freiwillige Feuerwehr? Die FFW aus Manching und Westenhausen, inklusive zweier Studierenden, stellten das breite Aufgabenspektrum vor. Danach ging es ans Experimentieren.

 

Was macht eigentlich die freiwillige Feuerwehr? Die FFW aus Manching und Westenhausen, inklusive zweier Studierenden, stellten das breite Aufgabenspektrum vor. Danach ging es ans Experimentieren.

 

Stockbrot und Marshmallows direkt vom Lagerfeuer sind jedenfalls ein Genuss!

Was macht eigentlich die freiwillige Feuerwehr? Die FFW aus Manching und Westenhausen, inklusive zweier Studierenden, stellten das breite Aufgabenspektrum vor. Danach ging es ans Experimentieren.

 

Eine dickes Dankeschön an die Mannschaften für die Verfügbarkeit des Feuerwehr-Autos und das "zündende" Projekt!

Exkursion in der Übung Naturpädagogik - so geht Distanzunterricht nach den aktuellen Bestimmungen.

Nach dem obligatorischen Schnelltest starteten die Studierenden bei strahlendem Sonnenschein in die Donau-Auen bei Ingolstadt. 

Füße der Exkursions-Teilnehmerinnen sternförmig zueinander angeordnet.

 

Die Gruppe marschiert am Donau-Ufer entlang Richtung Wald

 

Eine Studierende hat das Bild eines Frosches an ihren Rucksack gepinnt.

 

Es wurden Lebensräume verschiedenster Tierarten sowie diverse Kräuter und Heilpflanzen erkundet, Geräuschquellen erörtert und ganz nebenbei groteske Entdeckungen (auch Müll genannt) gemacht: 

Wer hat im Gebüsch wohl den Rotstift angesetzt und was zum Teufel macht James Dean da am Waldboden?

Im Gebüsch versteckt sich ein roter Textmarker.

 

Am Waldboden lag ein Feuerzeug mit James Dean als Motiv.

 

Nach der ereignisreichen Tour gab es etwas leckeres Gebrutzeltes zur Stärkung. 

Ein rundum herrlicher und "erdender" Tag. DANKE!

Teilgruppe der FA 1 auf einer Wiese, die Arme in die Luft gerichtet.

 

Zweite Teilgruppe der FA 1 auf einer Wiese, Arme in die Luft gerichtet.

 

Zum Abschluss gab es gegrilltes Gemüse aus einer großen Pfanne.

 

In Zeiten von Reizüberflutung entdecken Kinder, wie viel Spaß es macht, sich mit einfachen Dingen zu beschäftigen. Dabei tut ihnen gerade das gut. Das Projekt AuMida in Augsburg will diesen Ansatz fördern. Ende Dezember durften wir hinter die Kulissen schauen – vielen Dank für die Einblicke an die Wirtschaftsförderung Augsburg!
 

Aumida Augsburg - Forschen und Entdecken

Aumida Augsburg - Forschen und Entdecken

Aumida Augsburg - Forschen und Entdecken

Aumida Augsburg - Forschen und Entdecken

Aumida Augsburg - Forschen und Entdecken

Aumida Augsburg - Forschen und Entdecken

Im Albert-Schweitzer-Waldkindergarten in Lenggries verbrachten die Studierenden der FA 1 einen Vormittag.
Einer der Höhepunkte der Klassenfahrt Mitte November.
Beim Popcorn machen, Schnitzen und mit Bewegungsspielen hatten alle großen Spaß!
 

Unsere Studierenden der FA 1

Beim Schnitzen im Albert-Schweitzer-Waldkindergarten

Popcorn machen im Albert-Schweitzer-Kindergarten

Verdrehte Optik – in dieser „Wahrnehmenden Beobachtung“ nach Prof. Gerd Schäfer bauten die Studierenden gemeinsam einen Turm mit bedeutungsoffenen Materialien aus der Lernwerkstatt.

Der Clou: Es passierte alles spiegelverkehrt, über den Blick in den Spiegel.

Je eine Teilgruppe baute, die andere Teilgruppe dokumentierte die Beobachtungen.
 

Projekt Wahrnehmende Beobachtung

Projekt Wahrnehmende Beobachtung

Projekt Wahrnehmende Beobachtung

Projekt Wahrnehmende Beobachtung

Das „INspirationsreich“ lädt zum kindlichen Forschen und Fühlen ein

Ins kindliche Forschen und Fühlen einzutauchen, dazu animiert eine Lernwerkstatt die Studierenden und Lehrer an der Fachakademie für Sozialpädagogik des bfz Ingolstadt.

Der Raum, den Studierende in einem Gemeinschaftsprojekt liebevoll gestaltet haben, wurde kürzlich im Rahmen von Projekttagen feierlich eröffnet.

Unsere Studierenden im zweiten Erzieher-Ausbildungsjahr nutzten das Sommerwetter, um sich in der Natur kreativ zu verwirklichen. Heraus gekommen sind wundervolle und phantasiereiche LandArt-Objekte.


Unsere Studierenden im zweiten Erzieher-Ausbildungsjahr nutzten das Sommerwetter, um sich in der Natur kreativ zu verwirklichen. Heraus gekommen sind wundervolle und phantasiereiche LandArt-Objekte.

In der letzten Schulwoche nutzten unsere Studierenden im zweiten Erzieher-Ausbildungsjahr das Sommerwetter, um sich in der Natur kreativ zu verwirklichen.

Heraus gekommen sind wundervolle und phantasiereiche LandArt-Objekte.

Wichtige Termine

Infos zu kommenden Veranstaltungen und Terminen der Fachakademie für Sozialpädagogik finden Sie hier.